Ursprungskugel

Diese Kugel wird auf das Tiefste mit deiner Ursprungsenergie verbunden. Diese Ursprungsenergie wird fortan in deine Seele getragen und dort freigesetzt. Mit der Kugel erhältst du eine CD, mittels der du die Schöpfungsphase deines Seelenlichtes bewusst erleben kannst. Du reist zu den Planeten, auf denen du geprägt worden bist u.v.m. Die Kugel misst 8 cm im Durchmesser und wird zusammen mit einem Channeling von Engel Uriel und einem Ring zum darauf abstellen ausgeliefert.

155,00 €

  • verfügbar
  • 1 Woche Lieferzeit1

Die Ursprungskugel bezieht sich auf deine ursprünglichsten Energien. Es wäre sinnvoll deinen Ursprungsnamen, deine Ursprungseltern etc. zu kennen. Diese kannst du von Sangitar hier channeln lassen. 

beispielhafte möglichkeiten:

  • Enthält deine Ursprungsenergien 
  • Enthält Energien von den Planeten, auf denen du geprägt worden bist
  • Verbindet mit deinen kosmischen Eltern
  • Verschmelzung mit dem Hohen Selbst
  • Verbindet mit der Persönlichen Engelsgruppe
  • Wirkt wie ein Beschleuniger
  • Dich selbst tiefer verstehen lernen
Ursprungskugel
Ursprungskugel

Engel Uriel - channeling zur kugel:

Ich bin Engel Uriel und heiße dich mit den Tönen von OMAR TA SATT willkommen.

 

Einst wurdest du im Universum als hohes Licht erschaffen. 2 Schöpferengel haben sich tief miteinander verschmolzen, damit das geschehen konnte. Dann wurde dein Licht auf verschiedene Planeten getragen und du hast mehr und mehr Energien aufgenommen.

 

Diese Energien haben dein Licht vervollkommnend und sie tragen all deine Fähigkeiten und Attribute in sich.

 

Alles was du bist, ist dieses Ursprungslicht und dieses Ursprungslicht tragen wir mit einem besonderen Channeling in diese Kugel und dadurch in dein irdisches Bewusstsein hinein.

 

Du wirst die Schöpfungsphase noch einmal bewusst erleben können, mit deinem Hohen Selbst verschmelzen und spüren, wer du wirklich bist.

 

Deine kosmischen Eltern haben auch deine Engelsgruppe gebeten, sich hierin zu manifestieren und so spürst du:

 

„Das alles bin ich.“

 

AN’ANASHA