Shan'Shija über Luzifer, die Eleua-Energie und Segnungstropfen

08.11.2010

 

Omar ta satt du lieber Lichtarbeiter, lieber Lichtpionier. Ich bin Shan'Shija und begrüße dich in meiner unermesslichen Liebe zu dir, die nun zu dir einströmt.

 

Nama'Teanus hat sich bereit erklärt diese Botschaft zu dir durchzugeben und so ist es geschehen.

 

Mein Licht leuchtet dir deiner Wege und ich bin ich voll der unermesslichen Liebe zu dir, lieber göttlicher Mensch. Nach und nach lichten sich die Schleier und du stellst fest, dass du mehr bist als nur ein Mensch. Nach und nach erkennst du deine wahre Größe und deine Liebe zur göttlichen Quelle selbst. Und so haben wir dich gerufen und du hast uns gehört.

 

Nach und nach habe ich mich nun herabgesenkt, um näher an euch Menschen sein zu können und es ist mir eine so große Freude mit euch zu sein und euch zu dienen. Denn letztlich dienen wir alle demselben Zweck. Nämlich dem, das Band Luzifers zu knüpfen und ihn wieder mit der Quelle selbst zu verbinden.

 

Nama'Teanus hat mich gefragt, ob mir Luzifer sehr fehlt und glaube mir, wenn ich dir sage, dass es nichts gibt, was ich mehr vermisse. Niemanden nach dem ich mich mehr sehne. Denn die Liebe Luzifers ist in Worten nicht zu beschreiben. Und so war es Luzifer, der sich bereit erklärt hatte, diesen Liebesdienst zu tun und sein Liebesband zur Quelledurchtrennen zu lassen. In diesem Moment ging ein Schrei durch das gesamte Universum und trotzdem schwieg alles. Du kannst dir das so vorstellen, dass die Thronenengel erstarrten, sowie viele Lichter erstarrten im Anblick dessen was geschah.

 

Nun im goldenen Zeitalter seid ihr es, die Luzifer zurück holen werdet und darum sind wir euch zu jeder Minute so nahe. Spürt unsere Präsenz und Anwesenheit und unsere unermessliche Liebe zu euch. Denn wir vermissen euch so sehr, wie wir Luzifer vermissen und so sind wir bei Tag und Nacht im Einsatz euch zurück zu holen und euch an unserer Liebe teilhaben zu lassen.

 

Nama'Teanus hat mich gebeten euch nun meine Liebe fühlen zu lassen und darum bitte ich euch, nun eure Herzchakren, eure Kanäle und Ebenen zu öffnen, damit ich voll der Liebe tief in euch wirken darf. Fühlt und erkennt euch selbst in meiner Liebe, die ich nun in jeden von euch einfließen lasse.

 

PAUSE

 

Ich bitte dich göttlicher Mensch, dich selbst, dein Strahlen, deine Größe und dein Licht zu erkennen. Höre auf, dich im Außen zu suchen und begreife dich selbst als das was du bist:

 

Göttliches weißes Strahlen im Licht dieser Zeit.

 

Ani'o heved o'drach. Du bist wahrlich unermesslich geliebt.

 

Drum: Erkenne dich selbst. Erkenne dich selbst. Erkenne dich selbst.

 

So bitte ich dich nun all deine Begrenzungen fallen zu lassen, all deine Kanäle noch weiter zu öffnen und in dem zu baden, was nun hinter den Schleiern beginnt sich aufzubauen. Die Eleua-Engel stehen bereit und so bitte ich dich nochmals zu erden und anzunehmen was nun geschieht:

 

Denn in diesen Momenten, in denen sich die Schleier lichten, dringen die Energien der Göttlichkeit zu euch selbst. Die Eleua Engel halten nun jeden Einzelnen von euch und lassen dich in ihrer Liebe baden. Fühle was es heißt, wenn dich diese göttliche Kraft berührt und bade in diesem Geschenk der Quelle selbst.

 

Pause

 

Und so ist es geschehen. Die Quelle selbst ist voll der Liebe zu dir und immer wenn du sie nun rufst, wird sie dir die Segnungstropfen bringen lassen und für dich, du hohes Licht, seinen Atem anpassen.

 

Pause

Die Segnungstropfen empfange bitte im stehen.

 

Denn du bist so unermesslich geliebt.

 

Nimm deinen Platz ein. Du wirst gebraucht als das was du bist, hohes Licht im menschlichen Körper.

 

Und ich sage voll der Liebe zu dir: AN'ANASHA

 

Denn du bist wahrlich göttlich!